B-Gata H-Kei

So, da bin ich endlich mal wieder, zurück aus der Versenkung 😀

Zuerst einmal eine kurze Beschreibung, um was es in B-Gata H-Kei überhaupt geht (Zitat von MyAnimeList):

Yamada, first name withheld, is a 15-year-old girl who has just entered Takizawa High School. Easily considered exceptionally beautiful, she has only one problem with her own body, she thinks her vagina looks weird and is very self-conscious about it.

Upon entering high school, her dream was to have casual sex with 100 men but therein lies the problem, she believes an experienced partner will tease her about the way her vagina looks or simply the fact that she’s a virgin. She stumbles upon the solution in the form of Kosuda Takashi, a fellow virgin, whom she believes will help ease the transition to more experienced partners.

There’s only one small problem, Yamada doesn’t know anything about sex or the ancient art of seduction, meaning her quest to conquer Kosuda will be a difficult one.

Und wer das Ganze gerade nicht verstanden hat, hier einmal die Zusammenfassung auf Deutsch:

Die ganze Geschichte dreht sich rund um Yamada, die sich nichts sehnlicher wünscht, als in der Highschool 100 Sexpartner zu haben (sehr seltsam, ich weiß). Leider gibt es da nur ein klitzekleines Problem – Ahnung von dem Thema Sex hat leider nicht wirklich, und sie ist noch eine Jungfrau (das sind eher persönliche Probleme, aber naja). Da sie Angst davor hat, dass jemand mit mehr Erfahrung als Sie sie damit ärgert, dass sie noch Jungfrau ist, muss ihr erster Sexpartner also auch Jungfrau sein. Wie passend also, dass sie zufällig Kosuda Takashi in einem Buchladen trifft, der ebenfalls noch Jungfrau ist. „Der soll es sein!“ denkt sie sich – und damit nimmt die Geschichte von B-Gata H-Key ihren Lauf …

Ach ja, wenn das Ganze mal so einfach wäre hätten wir ja gar keinen Spaß und der Anime keine Story, oder? Also, los geht’s mit jeder Menge lustigen, seltsamen und auch romantischen Szenen und Begebenheiten. Da Yamada nicht wirklich der zurückhaltende Typ ist, bricht sie auch mal gerne mit der Tür ins Haus, so auch als sie Kosuda in der ersten Folge zum ersten Mal trifft – „Du bist noch Jungfrau, oder?“. Verständlicherweise reagiert Kosuda wie erwartet – er ist einfach extrem verwirrt, stammelt irgendeine Entschuldigung, und verlässt fluchtartig das Geschäft – Sehr zum Ärger von Yamada, die sein Verhalten überhaupt nicht versteht.

Aber glücklicherweise ist sie nicht auf sich allein gestellt, sie hat ja ihre beste Freundin Takeshita, mit der sie immer über alles reden kann. Später stellen Kosuda und Yamada  fest, dass sie in der selben Klasse sind, wobei sich hierbei einer freut und der andere eher entsetzt ist – dreimal dürft ihr raten wer was empfindet. Als nächste Maßnahme beschließt Yamada: Ich „entführe“ Kosuda einfach, er wird mir schon verfallen, wenn er mich erstmal genauer sieht. Gesagt, getan – schwups!, Yamada zerrt Kosuda in einen kleinen Raum und … verkackt es – mal wieder. Aber wie genau und was danach noch passiert, das dürft ihr selber herausfinden.

 

Viel Spaß beim Schauen,

 

Tobias

Advertisements

Ein Gedanke zu „B-Gata H-Kei“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s